Natur- und Landschaftsmalerei von Deborah WerkNatur- und Landschaftsmalerei von Deborah WerkNatur- und Landschaftsmalerei von Deborah WerkNatur- und Landschaftsmalerei von Deborah WerkNatur- und Landschaftsmalerei von Deborah WerkNatur- und Landschaftsmalerei von Deborah WerkNatur- und Landschaftsmalerei von Deborah WerkNatur- und Landschaftsmalerei von Deborah WerkNatur- und Landschaftsmalerei von Deborah WerkNatur- und Landschaftsmalerei von Deborah WerkNatur- und Landschaftsmalerei von Deborah WerkNatur- und Landschaftsmalerei von Deborah Werk
Das Gegenteil von Gut
Das Gegenteil von Gut ist nicht Böse, sondern gut gemeint.
Kurt Tucholsky
Wassrbelebung bringt Energie ins Leitungswasser - Vitalität für jeden Tag.

Play Stop

Anzeige:
Aktuelle Neuheiten im EsoVita-Shop für Gesundheitsbewusste... >>ansehen

Suchergebnisse für Nachrichtenboard (obere Liste) und Artikel (untere Liste)

Meldungen

Ein Experiment: Die desaströse Wirkung von mit Mikrowellen bestrahltem Wasser auf Pflanzen

03.02.2012 15:48 von Christian Narkus (Kommentare: 5)

"Hier sehen Sie ein wissenschaftliches Projekt einer jungen Dame, die die schädliche Wirkung von mit Mikrowellen bestrahltem Wasser auf Pflanzen angemessen darstellen wollte. In diesem Projekt nahm sie gefiltertes Wasser und behandelte es auf zwei verschiedene Arten:

Die eine Hälfte des Wassers wurde in einem Topf zu erhitzt und zum Kochen gebracht. Die andere Hälfte des Wassers wurde mit Hilfe einer Mikrowelle zum Kochen gebracht. Mit diesen beiden behandelten, aber abgekühlten Wässern goss sie die Blumen.

Mit diesem Versuch wollte sie überprüfen, wie und ob die identischen Pflanzen unterschiedlich auf das behandelte Wasser bezüglich des Wachstums reagieren würden.

Bei diesem erschütternden Ergebnis muss man sich die Frage stellen, ob die Mikrowelle nicht als gefährliches Instrument einzuordnen ist, das extrem Gesundheitsschädlich ist.

Machen Sie sich selbst ein Bild anhand der unten aufgeführten Fotos..."

-> weiter lesen auf www.strahlung-gratis.de/mikrowellen_wasser_und_pflanzen.htm
-> Schutz vor E-Smog mit dem AH-Aktivator "light quantum"

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte nur Kommentare mit freundlichem Umgangston, sachlichem Inhalt und Bezug zum Artikel einstellen. Wir setzen eine gültige Emailadresse voraus, um Kommentare ggf. bestätigen zu lassen. Wenn es Fragen gibt, nutze bitte unser ->Kontaktformular und beachte, dass an den Urheber des Beitrags gestellte Fragen ev. nur durch diesen beantwortet werden können.



Kommentar von sudokusan | 14.05.2014

Ich habe diesen Versuch mit Basilikumpflanzen auch gemacht.
Dabei habe ich zwei Pflanzen jeweils mit meinem Leitungswasser Mikrowellesnbestrahlt mit 108000Ws/l und dem gleiche Wasser unbehandelt gegossen bzw aus einem Untersetzer die Pflanzen selber Wasser saugen lassen.
Nach einer Woche, wie erwartet, kein Unterschied.
Bilder unter
https://drive.google.com/folderview?id=0B23SpeqVGb79bUlsNS1vbWF6d3M&usp=sharing
links steht die "Mikrowellenpflanze".

Kommentar von Admin | 07.10.2013

Hallo Bernhard, es ist schön, weiteres Feedback in dieser Sache zu erhalten. Danke, dass du deine Versuchsergebnisse mit uns teilst.

Mag sein, dass das alleinige Zitieren hier dir nicht genügt, der Beitrag war auch nur als Impuls gedacht. Und verlinkt habe ich die Quelle auch, also...

Eins vorweg: Ich bin zu 100% davon überzeugt, dass gepulste Mikrowellen pures Gift für das (biologische) Leben sind. Allein dazu kann ich dir stundenlang aus dem Nähkästchen plaudern, es gibt so viele Sichtachsen bei dem Thema. Aber schädlich bleibt schädlich, und doch kann das Thema angstfrei angegangen werden.
Ich persönlich kenne so viele Menschen, die aus eigener Erfahrung das negative Potential von gepulsten Mikrowellen einschätzen können, dass ich das Thema "grundlagentechnisch" als Diskussionsstoff nicht mehr groß beachte.
Die Dosis, die Dauer, die Frequenz der Strahlung u.a. Faktoren spielen wohl eine Rolle. Ich habe auch schon Versuchsergebnisse gehabt, wo anscheinend keine Unterschiede zu erkennen waren - dass passiert immer wieder mal. Man kann nicht alles erkennen, viel passiert im Verborgenen. Ich kann auch nicht sagen, in welcher Forma welche Pflanze Mikrowellen gut "verdaut" oder z.b. erst zur Fruchtbildung Schäden zeigt. Oder nimm z.B. den Efeu, der mag so richtig (für Menschen) ungesunde geomantische Verhältnisse.

Zu deinem Versuch:
Der zusätzliche Geschmackstest ist schon interessant, gute Sache finde ich.

Frage: Sind dir die Experimente mit Hühnerembryos bekannt?

"Wenn man so argumentiert, lässt sich nie ein wissenschaftlich haltbarer Beweis erzeugen. "
Im Extremfall ja - aber genau dazu sind ja Doppelblindexperimente da. Obwohl ich auch da nicht sicher bin; wir sind auf eine Weise ja alle verknüpft. Die Art der herangehenden Wissenschaft sollte vielleicht auch geprüft werden. Wahre Wissenschaft geht meiner Auffassung ohne filternde Glaubenmuster, also neutral, heran. Dazu ist an sich wohl kaum ein Mensch ohne Meditation fähig, und heureka! da haben wir es: Spiritualität und Wissenschaft gehören zusammen. Dazu braucht es auch (existenzangst)freie Wissenschaftler, z.B. mit Grundeinkommen für sich und ihre ganze Ausrüstung sowie mit offenem Geist, wie bei einem jungen Kind. Ja, und ohne den industriell-militärischen Komplex, der ihr Leben bedroht, wenn sie was politisch nicht Gewolltes entdecken, und so weiter.

"Und der Schluss, diePflanzen wurden mit irgendwelchen Mitteln vor der Schädlichkeit der Mikrowellen geschützt, ist eine weder beweisbare, noch wiederlegbare Behauptung und damit in in disemVErsuchsaufbau fehl am Platze. "
Ich habe eine (durchaus berechtigte!) Fragestellung ins Spiel gebracht, die aus meinen eigenen Erfahrungen resultiert. Und du hast gerade bewiesen, dass auch du deine Glaubensmuster dort ins Spiel bringst, so deine eigenen Erfahrungen den Raum nicht füllen können. Das nennt man - verzeih mir bitte - gemeinhin Ignoranz. Was hier fehl am Platze ist, entscheidest auch nicht du ;)

Noch ein Lesetipp: Anleitung:
Die Bio-Feed-Back-Diagnostik mittels kinesiologischem Muskeltest

In diesem Sinne, ich wünsche dir viel Freude beim weiteren Experimentieren! LG Christian

Kommentar von Bernhard | 07.10.2013

Ich habe den Versuch auch mit Basilikum gemacht,allerdings mit zwei Töpfen und je ca 25 Pflanzen. Ich habe auch eine "Doppelblindstudie" daraus gemacht, d.h. die Person, die gegossen hat, wusste nicht welches Wasser welche Pflanze bekommen würde. Meine eigene Erwartungshaltung konnte ich natürlich nicht ausschliessen, aber es war zwischen allen Pflanzen kein signifikanter Unterschied festzustellen. Nach 10 Tagen haben beide noch gut gelebt, auch war kein Geschmacksunterschied festzustellen. Also ich traue wie der Admin zurecht sagt, mehr meinen eigenen Versuchen, als einem etwas zu einfach aufgebauten fremden Versuch. Wer sich allerdings die Mühe macht, die originäre Website zu besuchen, wird feststellen, dass die Versuchsbauer selbst sich kritisch zu dem erhaltenen Versuchsergebnis äussern, das wird hier leider nicht mitgeteilt. Der Kommentar vom Admin ist allerdings äusserst interessant. Nach Ihrer Argumentation kann also auch die Erwartungshaltung der "Versuchsleiterin" (Unterstellung:mit Mikrowellen erwärmtes Wasser ist schädlich) dazu geführt haben, dass die Pflanze eingegangen ist. Wenn man so argumentiert, lässt sich nie ein wissenschaftlich haltbarer Beweis erzeugen. Jedenfalls ist im Moment die Wahrscheinlichkeit, dass Mikrowellen erwärmtes Wasser Pflanzen tötet (ich rede hier selbstverständlich von abgekühltem Wasser), eher als gering zu bewerten, da die Reproduktion des Versuchs zu dem gegenteiligen Ergebnis führt. Und ohne dem Admin zu nahe treten zu wollen, es geht nicht um Allgemeingültigkeit eines Versuches, aber wenn ich den Versuch mit 25 Pflanzen mache, und es gehen keine Pflanzen ein, ist die Wahrscheinlichkeit, das es am mikrowellen erhitzten Wasser liegt, eher gering. Und der Schluss, diePflanzen wurden mit irgendwelchen Mitteln vor der Schädlichkeit der Mikrowellen geschützt, ist eine weder beweisbare, noch wiederlegbare Behauptung und damit in in disemVErsuchsaufbau fehl am Platze.
Ich habe nichts gegen kritische Versuche, ich begrüsse sie sogar. Sie sollten aber nachvollziehbar und nachprüfbar sein, dann wird sich jemand damit auch seriös befassen.
In diesem Sinne

Kommentar von Admin | 05.06.2012

Hallo Michael,
erst einmal ein großes Danke für deine Bemühungen, so ein Experiment nachzuvollziehen. Ich nehme an, du hast ebenso wie diese Schülerin Tabellen zur Veröffentlichung vorbereitet, auf die ich hier verweisen würde. Um beiden Positionen gerecht zu werden: Weder das eine noch das andere ist für mich wissenschaftlich gesehen ein allgemeiner Beweis. Deine Schlussfolgerung ist in meinen Augen aber ein Irrweg; dies würde ja bedeuten, dein Versuch würde allgemeine Gültgkeit haben. Und deine Sorge teile ich nicht; immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, lieber ihrer eigenen Wahrnehmung als fremden Experimenten zu trauen.
Ich selbst spüre direkt die Schädlichkeit der Mikrowellen und kenne ebenso gute Mittel, diese Schädlichkeit komplett aufzuheben.
Warum schaden nun "deine" Mikrowellen den Pflanzen nicht? Vielleicht bist du der Grund, mit deiner Erwartungshaltung - wer weiß? Vielleicht hat auch jemand in der Nähe etwas zur Harmonisierung installiert, wie eine >> Doppelspirale zur Raumharmonisierung oder diverse >> AH-Aktivatoren).

Kommentar von Michael Eicher | 30.05.2012

Ich habe den Versuch nachvollzogen und mehrere verschiedene Pflanzen mit Mikrowellen bestrahlem Wasser im Vergleich zu normal erhitzem Wasser gegossen. Bei keiner der Pflanzen war ein Unterschied zu erkennen. Es muß also eine andere Ursache für den Versuchsausgang der Schülerin geben. Wer so etwas ins Internet stellt, das nicht reproduzierbar ist, riskiert sich lächerlich zu machen, und liefert genau denen die Argumente, die die Unschädlichkeit der Strahlung propagieren und damit lassen sich auch wirklich gefährliche Strahlungsquellen verharmlosen.

Anzeige:
Drastische Preissenkung! AHSG- Aktivatoren und Harmonisierer für Energie zum Leben. >>mehr lesen




29.08.2011 10:54

Wunder der Natur: die Brennnessel | Unglaubliche Behördenakte in Frankreich

Neben dem Giersch ist sie wohl die von Kleingärtnern am meisten umstrittene Heilpflanze. Und doch ist sie auch ein Star, denn die aus ihr bereiteten Tees und Jauchen sind wertvolle und leicht herzustellende natürliche Dünger und Pflanzenschutzmittel.

Weiterlesen …

03.05.2011 14:06

Rezept für Power-Mahlzeit aus Vollwertkost - für die Gesundheit, für Energie (Update)

Wir probieren seit einigen Wochen eine Vollwertkost, die ich inzwischen als Hauptmahlzeit favorisiere. Kostet nicht viel, ist zum Großteil aus regionalen Bioprodukten zusammenstellbar, schmeckt gut, ist leicht verdaulich, hilft zu entgiften und gibt so richtig Energie für Stunden. Start: Anfang Ende Januar 2010.

Weiterlesen …

11.01.2011 12:02

Das Märchen vom guten deutschen Leitungswasser

Stolz verkündet lse Aigner: Wir haben das am Besten kontrollierte Wasser der Welt. Doch das deutsche Trinkwasser ist durch immer wieder erhöhte Grenzwerte bedenklich, es werden immer weniger Stoffe geprüft, obwohl immer mehr dazukommen. Bewusster Betrug?

Weiterlesen …

29.07.2010 20:03

SEIN veröffentlicht Prinzipaufbau einer neuen Freien-Energie-Maschine

Prinzipskizze zu einer Maschine, die Raumenergie in klassische mechanische Energie wandelt. Die rote Scheibe ist elektrisch aufzuladen, der blaue Rotor zu erden. Dadurch entsteht ein elektrisches Feld, das den Rotor antreibt.

Weiterlesen …

17.05.2010 22:03

Bauanleitung für einen Erdkeller

Der Erdkeller ist seit den letzten Jahren wieder auf dem Vormarsch. Viele Menschen haben das als ausgestorben angesehene Bauwerk wieder für sich entdeckt. Erd dient z.B. zum Einlagern von Obst und Gemüse.

Weiterlesen …

12.05.2010 11:16

Klimawandel: Sonnenwind gibt Antworten zum Klimawandel

Im Cern bei Genf läuft neben dem Teilchenbeschleuniger noch eine andere Zaubermaschine. Ihr Ziel: die kosmische Strahlung zu simulieren, die ständig aus dem äußeren Weltraum die Erde bombardiert. Der Versuch könnte das Image von Kohlendioxid als Klimakiller ändern.

Weiterlesen …

12.05.2010 08:40

Sepp Holzer im Gespräch mit Gabi Toepsch im Alpha-Forum

Sepp Holzer im Gespräch mit Gabi Toepsch. Erstausstrahlung: 2.12.09 um 20 Uhr.

Weiterlesen …

03.05.2010 19:46

Vorgestellt: Die Sibirische Zirbelkiefer

Erstmal las ich vor gut vier Jahren in einem Buch von Wladimir Megre über die "klingenden Zedern Russlands", botanisch gesehen handelt es sich um die sibirische Zirbelkiefer (Pinus sibirica). Wohl eine der gesündesten und vielseitigsten Pflanzen der Welt, wachsen die einzigen großen Naturbestände in Sibirien. Das Zedernnussöl ist übrigens ausgesprochen delikat und stellt sogar Hanföl noch in die Ecke.

Weiterlesen …

14.04.2010 13:02

Zimt und Honig: Heilmittel bei Herzkrankheiten, Arthritis, Blasenentzündung, Zahnschmerzen uva.

Man kann wohl wetten, dass die Arzneimittelfirmen es nicht so gerne sehen, wenn dies hier die Runde macht. Die Fakten hinsichtlich Honig und Zimt: Man hat herausgefunden, dass eine Mixtur aus Honig und Zimt die meisten Krankheiten kuriert. Honig wird in den meisten Ländern der Welt produziert. Heutige Wissenschaftler akzeptieren bereits die Tatsache, dass Honig ein sehr wirksames Abwehrmittel gegen alle möglichen Krankheiten ist. Honig kann bei entsprechenden Krankheiten ohne irgendwelche Nebenwirkungen genutzt werden.

Weiterlesen …

23.03.2010 14:18

Cannabis-Inhaltstoff THC hemmt Ausbreitung von Krebs

Der Wirkstoff Tetrahydrocannabinol (THC) hemmt einer Laborstudie der Universität Rostock zufolge die Ausbreitung von Krebs.

Weiterlesen …

11.03.2010 12:34

Dr. Rohsmann über MMS-Tropfen

Dr. Peter Rohsmann ist praktischer Arzt und wirkt im Raum München. Er beschäftigt sich seit 25 Jahren mit der Alternativmedizin. Anfang 2008 lernte er das MMS – Miracle Mineral Supplement (Wunder Mineral Ergänzungsmittel) – kennen, sowie die Erfahrungen, die der Entdecker Jim Humble mit MMS im Alltag gemacht hat.

Weiterlesen …

07.03.2010 15:03

Neue Erkenntnisse: Wasserbelebung mit kosmischen Symbolen

Seit etwas mehr als einer Woche teste ich verschiedene Symbole darunter Ingmar-Symbole) und ihre Wirkung, darunter auf Trinkwasser.

Weiterlesen …

05.03.2010 13:44

Klage gegen Hanfverbot in Planung Beim Klimaschutz führt kein Weg mehr an der "Wunderpflanze" Hanf vorbei.

Mit weit über 50.000 vorteilhaften Eigenschaften bietet der rauschfreie Hanf Lösungen zum Stopp des Klimawandels und der weiteren Umweltzerstörung. Die Klima-Allianz, das Klimaportal des AEVU, bereitet deshalb eine Klage bei der EU-Menschenrechtskommission gegen das Hanfverbot vor.

Weiterlesen …

03.03.2010 15:01

„Zwischen Himmel und Erde- Anthroposophie heute“, der neue Film von Kulturpreisträger Christian Labhart

"85 Jahre nach Rudolf Steiners Tod versucht der Autor ein Kaleidoskop dieser ungewöhnlichen Weltanschauung herzustellen. Dabei ist „Zwischen Himmel und Erde- Anthroposophie heute“ alles andere als ein Claqueur von Anthroposophen für Anthroposophen, sondern vielmehr der Versuch, über Anthroposophie eine öffentliche und kritische Debatte anzustoßen. Christian Labhart zeigt Menschen, deren Ansichten, Auffassungen zur bzw. Erfahrungen mit Anthroposophie sehr verschieden sind, ein Oszillieren zwischen Bewunderung und Ablehnung.

Weiterlesen …

03.03.2010 12:58

Ein Brief an erwachende Menschen

Wir haben deinen Ruf vernommen. Wir haben deine Gebete gehört, wir haben deinen Schmerz gefühlt und wir kennen deine Verwirrung. Das ist der Grund, warum wir dir diese Botschaft bringen.

Weiterlesen …

25.02.2010 14:55

Wem gehört die Erde? Pikante Denkanstöße des politischen Künstlers Werner May

Die Präambel des Grundgesetzes beginnt mit den Worten: „Im Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen...hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.“ In der Präambel steht, neben den Bundesländern, auch GOTT. Sind die Länder Rheinland-Pfalz, Bayern, Schleswig-Holstein und andere existent und bilden den Staat Bundesrepublik Deutschland, dann ist auch Gott existent.

Weiterlesen …

26.01.2010 18:16

Vorgestellt: SKALARE TECHNOLOGIE zur Stromerzeugung

Dieses Element wandelt die Energie natürlicher Skalarfelder in Strom um und hat zudem die besondere Eigenschaft dass die erzeugte Spannung immer höher wird

Weiterlesen …

26.01.2010 10:16

Mit und ohne Wurmhumus

Wurmhumus ist der ideale natürliche Dünger für die verschiedensten Pflanzen für Haus, Balkon und Garten.

Weiterlesen …

24.01.2010 20:13

Spruch

Weiterlesen …

24.01.2010 16:02

Topinambur lagern

Inzwischen zwei Jahre probiert und auch diesmal wieder bestätigt: wochenlange Lagerung der Topinambur-Knollen funktioniert, wenn man weiß wie, ohne Verlust von Vitalität und Wasser.

Weiterlesen …

21.01.2010 12:53

Die universellen Lebens- Lebens-Geheimnisse der Zaubersternchen

Dieses wunderschöne Gedicht wurde mir heute von einem Freund aus dem Life Plus Netzwerk geschickt. Danke!

Weiterlesen …

08.01.2010 19:37

"Visitors 2009" oder: wie man die NWO besser verstehen lernt

Das Remake der SiFi-Miniserie aus den 80igern überrascht mit noch deutlicheren Einblicken in die Welt der Machtspiele.

Weiterlesen …

23.11.2009 17:03

Polarisierung in vollem Gange, aber es gibt nur EINE Zukunft

Eine schicke Zusammenfassung dessen, was einige von uns täglich erleben "dürfen" - die zwei Typen Mensch als Erscheinungsform.

Weiterlesen …

23.11.2009 13:48

Tomaten frisch von der Fensterbank

Der Geschmack der kleinen Tomaten ist um Längen besser als der der Simulationen aus dem Supermarkt.

Weiterlesen …

01.09.2009 09:18

Hallo Igor!

Eine kleine Kohlmeise verschaffte uns einen Urlaub der besonderen Art.

Weiterlesen …

02.07.2009 17:24

Ein arabischer Student

Ein arabischer Student, Sohn reicher Eltern studiert in Prag. Er schreibt eine mail nach Hause mit folgendem Inhalt...

Weiterlesen …

01.07.2009 19:04

Mein erster Solartrockner für Dörrobst

Leicht, gesund und mit der Kraft der Sonne - Dörrobst oder Trockenobst ist für die Notversorgung geradezu prädestiniert.Ich zeige meinen ersten Eigenbau.

Weiterlesen …

02.06.2009 13:21

Kleine Anekdote

Kleine Anekdote : Auf der Straße findet eine Umfrage statt...

Weiterlesen …

03.04.2009 18:30

Zwei Schweinchen

Zwei Schweinchen sitzen im Stall, das erste futtert wie besessen. Das zweite sagt: friss bloß nicht so schnell...

Weiterlesen …

03.04.2009 12:17

Wer schweigt, stimmt zu.

Reden ist Silber und Schweigen ist Gold, Wer Gold hat kann schweigen...

Weiterlesen …

08.02.2009 13:46

Das Glück beginnt schon im Mutterleib

Wissenschaftliche Erkenntnisse haben in den letzten Jahren deutlich gemacht, dass die Zeit während der Schwangerschaft einen wesentlichen Einfluss auf die Zukunft eines Kindes hat.

Weiterlesen …

01.02.2009 14:01

Gentechnik veraltet? Wellengenetik beweist: Erbgut verändert durch Sprache und Frequenzen

Der "Urzeitcode" neu aufgelegt: Während westliche Forscher einzelne Gene aus den DNS-Strängen isolieren und woanders wieder einsetzen, erarbeiteten russische Wissenschaftler Geräte, die den zellulären Stoffwechsel mittels entsprechend modulierter Funk- und Lichtfrequenzen beeinflussen und Gendefekte auf diese Weise reparieren sollen.

Weiterlesen …

01.02.2009 13:31

Wenn das Handy mit den Genen plaudert - Zaubergesang oder Elektrosmog?

Weil es immer noch viele Zeitgenossen gibt, die scheinbar bedenkenlos mit Handy-Telefonie ihre Gesundheit leichtfertig auf`s Spiel setzen, habe ich mich dazu entschlossen, ein paar Fakten jenseit von Bildzeitung und Co. zusammenzustellen.

Weiterlesen …

Anzeige:
Pflanzenfreunde aufgepasst! Die biophotonische Powernahrung für alle Pflanzen spart Dünger und ...weiter



Bei allen Anfragen gilt:

** Wichtiger Hinweis: Alles nur unsere Ansicht oder die der verlinkten Autoren, nur ein (Lese)Angebot!
Kein Kaufzwang! Keine Lesegebühr! **

Bei Fragen zu unseren Inhalten prüfe bitte stets vor Kontaktaufnahme die angegebenen Quellen. Vielleicht werden deine Fragen dort beantwortet. Bitte beachte auch, dass wir keine Beratungen durchführen und unser Wissenstand offiziell so weit geht, wie auf unseren Seiten beschrieben. Danke!




Diese Website wird betreut durch Christian Narkus und Anja Gerber aus Potsdam.